Die beiden ostschweizerischen Vereine AeCOs und IGOL arbeiten eng zusammen.

Flugplatz, Rastplatz, Sitzplatz, Spielplatz, Parkplatz und vieles mehr bot der Erlebnisflugplatz Sitterdorf am ersten Septemberwochenende vielen aus der ganzen Schweiz hergereisten Besuchern.

Nach dem 50-Jahre-Jubiläum anno 2015 organisierte Willi Hefel zusammen mit seiner Frau Edith und vielen freiwilligen Helfern auf seinem Flugplatz ein Erlebniswochenende. Beinahe alles, was die Leicht- und Luftsport-Aviatik vereint, traf sich auf dem idyllischen Thurgauer Flugplatz. Dabei waren auch über hundert AeCO- und IGOL-Mitglieder, welche einen Wertgutschein für einen Lunch am gemeinsamen Stand – AeCO/IGOL/AeCS beim Eingang abholen konnten.

Am Boden und in der Luft zu erleben und zu bewundern waren Albert und Elisabeth Zeller aus Teufen mit ihrer wunderschönen Bücker-Familie und den eingeflogenen, seltenen  Oldtimern. Der weltgrösste Doppeldecker Antonov AN-2 bot den zahlreichen Passagieren eine traumhafte Aussicht über die Ostschweiz. Er bleibt noch bis Mitte Oktober in Sitterdorf stationiert, bevor er zu Unterhaltsarbeiten nach Bayreuth disloziert. Ebenso begehrt waren Fahrten mit dem Heissluft-Fesselballon. Vize-Ballon-Weltmeister Stefan Zeberli (Abtwil) liess jeweils abends mehrere bunte Montgolfieren in den blauen Septembersonntag-Himmel steigen. Mit einem Robinson 66-Helikopter übten Ruedi Boser und Stefan Meier eindrückliche Slaloms knapp über Boden. Sie werden Mitte Oktober die Schweiz an den Heli-Weltmeisterschaften in China vertreten. Modellflugzeuge wurden weltmeisterlich von ihren Piloten gesteuert.

Aus rund 4000 Metern über Grund entliess der Turbo-Porter der Fallschirmgruppe Sittertal  die Sportler in den freien Fall. Und während Willi Hefels Helikopter Besucher Richtung Säntis entführten, erlebten Jung und Alt im Erlebnisbähnli den Flugplatz in gemächlicher Fahrt, vorbei am neu angelegten Bachlauf mit Teichen, den beiden Wildparks mit Ziegen und Rehen und den 130 Vogelarten. Im Herbst 2019 soll das nächste Erlebniswochenende stattfinden.

 

  

Elisabeth Zeller startet mit ihrem Antares, Bücker mit Sternmotor, ehemaliges Schulflugzeug der Schweizer Luftwaffe.

 

>>> Weitere Bilder unter Flightforum 

>>> Weitere Bilder unter Approach Bigler

 

 

Zurück
Zum Seitenanfang